Wie geht Malta mit der Flüchtlingskrise um?

Aus gegebenen Anlass möchte ich heute über ein Thema schreiben, das zweifelsohne eines der prägenden Themen im aktuellen und im letzten Jahr war. Die Flüchtlingskrise ist eine der größten Herausforderungen, welche insbesondere die EU zu meistern hatte. Als Mittelmeer Insel südwestlich von Italien ist Malta zwar nicht Ziel von Flüchtlingen aus Syrien, aber als einer der südlichsten Staaten der EU wurde Malta trotzdem oft von Flüchtlingsbooten angesteuert. Wie geht Malta mit der aktuellen Flüchtlingskrise um?

Malta war lange Ziel vieler Flüchtlingsboote

Zunächst eine kurze Zeitreise: Vor dem Syrienkonflikt wählten Flüchtlinge in der Regel den Weg über das Mittelmeer, um nach Europa zu kommen. Die Stichworte lauten hier Lampedusa, Sizilien und Malta. Tiefpunkt ist hier das Jahr 2011, in dem mehr als 1200 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken. Nachdem Malta einige Flüchtlinge aufgenommen hatte, sperrte das Land sich und schickte Flüchtlinge zurück oder nahm gerettete Flüchtlinge erst gar nicht mehr auf. Es folgte der Syrien Konflikt und die bekannte Balkan Route wurde zum Hauptweg nach Europa. Malta war damit nicht mehr einer der ersten Anlaufstellen der Flüchtlinge.

Joseph Muscat rechnet nicht mit schneller Einigung mit Türkei

Also EU-Mitglied arbeiten die maltesischen Politiker aber mit an einer Lösung der aktuellen Krise. Zum aktuellen Stand der Verhandlungen mit der Türkei sagte Joseph Muscat, maltesischer Premierminister, dass mit einer schnellen Lösung nicht zu rechnen sei. Über Twitter ließ er verlauten, dass eine Einigung am heutigen Tag nicht zu erwarten sei.

Wiederaufleben der Mittelmeerrouten denkbar

Letztlich bleibt die Frage, wie sich der Flüchtlingsstrom entwickelt, wenn der Weg im Osten wirklich zu ist. Wahrscheinlich ist, dass Schlepper nach neuen Routen suchen, beziehungsweise in diesem Fall alte Routen neu aufleben lassen. Auch wenn die Lage sich in Malta und Lampedusa gerade entspannt hat, wird sich dies sehr wahrscheinlich ändern, wenn die Flüchtlinge sich in Schlauchbooten auf die hochgefährliche Reise machen. Ich bezweifle jedoch, dass die maltesische Regierung seine Einstellung zu dem Thema lockern wird. Warten wir es ab.

 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!