Warum ist Malta EU Mitglied?

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Vor zehn Jahren, also 2004, ist Malta der EU beigetreten. Im Rahmen einer EU Erweiterung wurden dabei neben Malta auch Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern in die EU aufgenommen. Gerade bei Zypern und Malta fragte man sich damals, warum solch kleine Länder der EU beitreten sollten und welcher Sinn dahinter steht. Was damals vielleicht etwas unverständlich war, hat sich heute zu einer Win-Win Situation entwickelt.

Malta eröffnet der EU neue wirtschaftliche Möglichkeiten in Nordafrika

Malta ist durch die britische Kolonialzeit, die bis in die 60er Jahre reichte, ohnehin sehr europäisch geprägt. Das zeigt sich nicht nur durch die Amtssprache Englisch und die vielen roten Briefkästen, sondern auch durch Maltas wirtschaftliche Ausrichtung, bei der ein starkes Übergewicht des Dienstleistungssektor festzustellen ist. Doch auch geopolitisch ist Malta ein wichtiger Standort. Zwar wünscht sich wirklich niemand, dass es so weit kommt, aber im Kriegsfall ist Malta ein bedeutender Stützpunkt im Mittelmeer. Diese Rolle nahm es auch schon im zweiten Weltkrieg ein. Auf nichtmilitärischer Seite spielt aber auch die Nähe zu Nordafrika eine wichtige Rolle für die EU. Gerade mit dem derzeit krisengeschüttelten Libyen pflegte Malta wichtige Handelsbeziehungen, gerade im Hinblick auf den Öl- und Erdgashandel. Das Land nimmt damit eine Art Türöffner-Rolle ein, die der EU den Weg zu neuen Wirtschaftswegen ebnen soll.

Freier Binnenmarkt in der EU ermöglicht das Malta Modell mit hohen Steuerersparnissen

Doch auch Malta hat enorm von der Aufnahme in der EU profitiert. Durch die Mitgliedschaft konnte Malta seine Schwäche, Rohstoffarmut und geringe Wirtschaftsleistung, gezielt umgehen. Das Prinzip des freien Binnenmarkts, das in der EU vorherrscht und vieles leichter macht, ermöglicht es Unternehmen, mit einer Malta Limited in Malta Steuern zu sparen  . Dies ist einer der entscheidenden Faktoren bei Maltas positiver Entwicklung hin zu einem der Finanzzentren Europas.

Maltas EU-Beitritt war der entscheidende Schritt in die richtige Richtung. Viele große Unternehmen nutzen Maltas Steuervorteile bereits und glücklicherweise ist dies auch in absehbarer Zukunft nicht anders. Wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner sind zuversichtlich, dass Maltas rasante und positive Entwicklung der letzten Jahre noch längst nicht vorüber ist.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!