Global Residence Programme Malta: Die Voraussetzungen

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Wenn ich nach einer Alternative für Privatpersonen zur Malta Limited gefragt werde, so kann ich immer direkt das Global Residence Programme nennen. Das Pendant, mit dem man ebenfalls die Steuersituation erheblich verbessern kann, erfordert dabei allerdings ebenfalls die Einhaltung einiger Voraussetzungen. Welche dies sind, möchte ich in meinem heutigen Beitrag klären.

Nicht länger als ein halbes Jahr in einem Land

Eine der Voraussetzungen betrifft den Aufenthaltsort des Sparenden. Denn wer vom Global Residence Programme profitieren möchte, muss in Malta gemeldet sein und auch dort wohnen. Da liegt es natürlich nahe, dass man innerhalb eines Jahres nicht mehr als ein halbes Jahr in einem anderen Land wohnhaft sein darf, auch wenn es nur vorübergehend ist. Die Anzahl der Tage in Malta sind dabei irrelevant. Es wird nur darauf geachtet, wie lange sich der Antragsteller in einem bestimmten Land pro Jahr aufhält.

Investition in Maltas Immobilienmarkt ist weitere Voraussetzung

Eine weitere Voraussetzung ist eine getätigte Investition in Maltas Immobilienmarkt. Dabei kann entweder eine Immobilie gekauft werden oder aber eine Immobilie gemietet werden. Dabei wird zwischen den wenig besiedelten Gebieten Maltas, Gozo und Süd-Malta, und den entsprechend dichter besiedeltem Rest unterschieden. In den erstgenannten Gebieten müssen 220 000€ beziehungsweise 8 750€ jährlich bei Miete, im letztgenannten Gebiet 275 000€ beziehungsweise 9 600€ jährlich investiert werden.

Nur Einnahmen aus dem Ausland werden in Malta besser besteuert

Wichtigste Voraussetzung ist aber wohl, dass nur Einnahmen mit dem vergünstigten Steuersatz versehen werden, die aus dem Ausland bezogen werden. Wer also bei einem maltesischen Unternehmen angestellt ist und dementsprechend seinen Lohn aus Malta erhält, muss dieses entsprechend der normalen Einkommenssätze versteuert werden. Anders bei Gehältern, die aus dem Ausland bezogen werden: Hier kann der verbesserte Einkommenssteuersatz angewandt werden. Wie sich dieser berechnet, können Sie in diesem Beitrag von mir nachlesen.

Zu guter Letzt noch zwei eher leicht zu erfüllende Voraussetzungen: Man darf nicht im Besitz der maltesischen Staatsbürgerschaft sein und man muss krankenversichert sein. Letzteres kann aber ja ohnehin nicht schaden.

Titelbild: Rainer Sturm/pixelio.de

 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!