Trier: Unternehmer wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Das Sparen von Steuern im Ausland insbesondere in Malta hat bei vielen den Ruf, illegal zu sein. Und ja, man kann das Malta Modell zur Steuerhinterziehung nutzen, genauso kann man allerdings auch mit einer GmbH und jeder anderen Unternehmensform Steuern hinterziehen. Wer eine Malta Limited aber richtig führt, hat eine hohe Steuerersparnis und das auf völlig legalem Wege. Ein Trierer Geschäftsmann hat das Image von Steuerersparnissen im Ausland nun leider wieder etwas beschmutzt – obwohl er auch völlig legal seine Steuerlast hätte senken können.

Trierer Unternehmer nutze Konstrukt mit Firmen in Luxemburg, Malta, Panama und UK

Ein jetzt überführter Steuerbetrüger wurde vom Trierer Amtsgericht zu einer Haftstrafe auf Bewährung von einem Jahr und acht Monaten verurteilt. Die Steuerschuld in Höhe von mehr als 250 000€ muss der Verurteilte nun zurückzahlen – so sehen es seine Bewährungsauflagen vor. Das Unternehmenskonstrukt des Mannes nutzte dabei alle Schlupflöcher – legale sowie illegale – der internationalen Unternehmensbesteuerung aus. Über Gesellschaften in Luxemburg, Panama, Großbritannien und nicht zuletzt Malta versuchte der Mann, die Einnahmen seines Unternehmens an den Behörden vorbei zu schleusen. Sein Plan ging jedoch nicht auf, da ein anonymer Anrufer die Behörden informierte.

Enorme Senkung der Steuerlast ist auch legal möglich: Mit einer Malta Limited

Was ich mich an dieser Stelle immer wieder frage ist, warum manche Menschen so weit gehen. Erstens ist der Aufwand, ein solches Konstrukt zu erstellen enorm. Zweitens ist es keineswegs nötig. Die Kanzlei Dr. Werner & Partner bietet als Service die Gründung einer Malta Limited an und garantiert so minimalen Aufwand für den Gründer. Doch der größte Vorteil ist nicht der wenige Aufwand, sondern die Ersparnis. Das, was einige Unternehmer, nicht zuletzt Uli Hoeneß, auf illegalem Wege machen, geht in Malta völlig legal. Zwar kann nicht jedes Unternehmen von einer Malta Limited profitiert, viele Unternehmer sind nach Gründung einer Firma in Malta allerdings dazu in der Lage, den effektiven Steuersatz für ihr Unternehmen auf knapp 5,4% zu drücken.

Wenn ich lese, wie weit einige Menschen gehen, kann ich als Partner der Kanzlei Dr. Werner & Partner nur den Kopf schütteln. Die legalen Alternativen zur Steueroptimierung sind vorhanden – man muss sie nur nutzen.

Titelbild: Thorben Wengert  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!