Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Maltas Touristenzahlen: Der Trend zeigt weiter nach oben

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neulich hatte ich Ihnen drei Hotels in Malta vorgestellt, in denen es sich lohnt, seinen Aufenthalt zu verbringen, wenn man in Malta ist. Dass man in Malta generell gut übernachten, das muss ich nicht betonen. Daher wundert es auch nicht, dass die Touristenzahlen erneut gestiegen sind.

Tourismus spielt wichtige Rolle für Maltas Wirtschaft

Ich möchte zu Beginn noch einmal kurz auf die Bedeutung vom Tourismus für die Wirtschaft in Malta eingehen. Der Tourismuszweig spielt in Maltas Wirtschaft die größte Rolle. Er nimmt mit 40% fast 2/5 der gesamten Wirtschaftsleistung des kleinen Inselstaates im südlichen Mittelmeer ein. Erreicht wird dieses Ergebnis durch jährlich mehr als 1 000 000 Millionen Touristen, die vor allem aus dem ebenfalls englischsprachigem Großbritannien kommen, aber auch aus Deutschland, Italien und Russland.

Wie jetzt bekannt wurde, stach beim Vergleich der Zahlen besonders der November hervor. Im Vergleich zum Vorjahr trafen im November 2013 14,3% mehr Menschen in Malta ein. In Zahlen gesprochen sind das knapp 12 700 Menschen mehr als noch im November 2012 – ein deutliches Zeichen.

Steigende Touristenzahlen als Indikator für gute Zukunftsaussichten

Doch warum hebe ich diese Nachricht so hervor? Das mache ich, um zu zeigen, dass Malta weiterhin auf dem aufstrebenden Ast ist. Jährlich kommen mehr Touristen ins Land und kurbeln die Wirtschaft an. Was man auch nicht außer Acht lassen darf: Die Zahl der Geschäftsreisenden ist ebenfalls erheblich gestiegen, was nach Ansicht von uns in der Kanzlei Dr. Werner & Partner unmittelbar mit den attraktiven Voraussetzungen zusammenhängt, die die maltesische Regierung ausländischen Investoren und Unternehmern bietet.

Den Verlauf der Touristenzahlen kann man nun schon seit ein paar Jahren verfolgen. Seit 1965 hat sich diese Zahl sogar verzehnfacht. Jetzt könnte man natürlich meinen, das mache Malta zu einer schrecklichen Touristenhochburg. Aber nein, so weit ist es nicht. Sicherlich sind verhältnismäßig übermäßig viele Touristen in dem kleinen Land, aber große Teile des Landes sind gänzlich unbebaut und so bietet sich vor allem Gozo für den ruhigen Urlaub an. Ganz abgesehen davon, sind die Bedingungen für eine Förderung des Immobilienkaufs hier noch besser als in den urbanen Gegenden.

Titelbild: Marianne J.  / pixelio.de