Standard & Poor‘s mit gutem Rating für Malta

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 2 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Die internationalen Rating Agenturen haben einen großen Einfluss auf ganze Volkswirtschaften, entscheidet ihr Ranking doch darüber, zu welchen Konditionen ein Staat oder Unternehmen im Staat Kredite erhalten. Standard & Poor’s, eine der größten und renommiertesten Rating Agenturen weltweit, hat gerade seine Prognose zu Malta veröffentlicht. Und diese sieht nicht schlecht aus.

Enemalta Malta mit verbessertem Rating von Standard & Poor’s

Eine positive Entwicklung hat in Malta beispielsweise der Energieversorger in Malta, Enemalta. Dieser verbesserte sein Rating von „Stable“ zu positiv, oder in der Ratingskala auf ein B+. Der Konzern, der zuletzt in die roten Zahlen gerutscht war, wurde vom Chinesischen Staatskonzern Shanghai Electric Power übernommen und erhielt im Gegenzug eine Investition über 250 Millionen Euro. Ein weiterer Grund für die Aufwertung ist aber auch die Aussicht, im schlimmsten Falle von der Regierung Maltas unterstützt zu werden. Die Chance hierauf schätzt Standard & Poor’s als besonders hoch ein, weswegen Kreditsicherheit gegeben sei.

Malta erhält von Standard & Poor’s BBB Rating

Der Staat Malta behielt sein BBB Rating. Dies ist zwar nicht perfekt, bedeutet jedoch ausreichende Kreditwürdigkeit. Auch hier wurde der Energiesektor hervorgehoben:

Wir denken, dass Maltas Wirtschaft weiterhin die Eurozone überflügeln wird, besonders wegen Investitionen im Energiesektor. (…) Wir erwarten, dass der Tourismussektor weiter vom Euro/Pfund Kurs, den Reiserisiken in anderen Tourismusländern (Terrorismus) sowie dem Chaos in Griechenland profitieren wird.

Ebenso wurde klargestellt, dass man nicht damit rechne, dass die Situation in Griechenland Maltas Kreditprofil schaden könnte. Begründet wurde diese Einschätzung mit der Tatsache, dass Malta wie alle anderen Eurostaaten durch die Europäische Zentralbank und den EFSF geschützt sei. Maltas Mitgliedschaft in der EU und der Eurozone wurde dabei noch einmal positiv hervorgehoben. Eine Einschätzung, die wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner so teilen.

Maltas Wirtschaft ist und bleibt stabil, das wurde nun auch von Standard & Poor’s festgehalten. Ein solches Rating ist natürlich sehr erfreulich für das Land, da es so für Investoren an Attraktivität gewinnt. Weiter so.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!