Playmobil in Malta: Eine Erfolgsgeschichte

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Playmobil ist ein Produkt, das wahrscheinlich jedes Kind kennt. In Zeiten von Smartphone und Co ist es vielleicht etwas aus der Mode geraten, dies ändert jedoch nichts an seiner Bekanntheit. Der Konzern hinter dem Produkt, die Geobra Brandstätter GmbH, gibt es im weitesten Sinne seit 1876, Spielzeuge produziert das Unternehmen jedoch erst seit 1926. Was viele jedoch nicht wissen: viele der kleinen Kunststoff-Männchen haben einen langen Weg hinter sich, denn sie wurden in Malta produziert. Hier steht einer der größten Fabriken des Unternehmens, welches sich damit zu einem der größten Arbeitgeber des Inselstaates gemacht hat.

Playmobil-Fabrik beschäftigt 900 Mitarbeiter in Malta

Seit 1974 wird Playmobil zu Millionen in Malta produziert. Der aktuelle Stand liegt bei etwa 100 Milliarden Plastikfiguren pro Jahr. In den 40 Jahren hat sich das Unternehmen Geobra Brandstätter zu einem der größten Arbeitgeber Maltas gemausert und beschäftigt mittlerweile knapp 900 Menschen. Jetzt stellt sich natürlich Frage, warum ein Unternehmer wie Horst Brandstätter mitten in den 70ern den Schritt der Expansion wagt und seine Teile im Ausland, genauer gesagt in Malta produzieren lässt. Die Erklärung lautet wie folgt.

Malta bot schon damals viele Vorteile für Unternehmen

Malta war damals keineswegs das, was es heute ist. Malta trat nämlich erst 2004 der EU bei und erst dann begann das Land, sich für ausländische Investoren attraktiv zu machen und führte unter anderem die Malta Limited Regelung ein. Ich bin mir sicher, dass die Geobra Brandstätter GmbH heute auch von den steuerlichen Vorteilen auf der Insel profitiert, doch damals waren die Gründe andere. Die Löhne waren damals wesentlich günstiger, als in Deutschland und das Lohnniveau war etwa gleichzusetzen mit dem heutigen in Asien. Die Produktionskosten waren damit deutlich niedriger als in Deutschland. Sicherlich ist man heute nahe am Optimum, da zum einen das Lohnniveau niedriger ist (wenn auch die Differenz längst nicht mehr so groß ist wie früher) als in Deutschland und man zum anderen die steuerlichen Vorteile hat. Die EU-Mitgliedschaft und die damit kleiner gewordene logistische Herausforderung taten ihr Übriges.

Playmobil – ein Produkt das man in vielen Kinderzimmern findet und – wie ich finde zurecht – neben dem Ursprungsland Deutschland auch Malta stolz macht.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!