Dank des Global Residence Programmes: 15% Einkommenssteuer in Malta

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 4 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Wir bei der Kanzlei Dr. Werner & Partner beraten hauptsächlich Unternehmer hinsichtlich einer möglichen Steuerersparnis hier in Malta. Und in der Tat: Das wohl attraktivste Steuerversprechen hat die maltesische Regierung ausländischen Investoren gemacht, die mit einer Malta Limited ihren effektiven Steuersatz um bis zu 80% senken können. Dennoch gibt es auch für Angestellte eine Regelung, mit der man viel Geld sparen kann: dem Global Residence Programme.

15% Steuern durch Mindeststeuersumme ab 100 000€ Brutto-Lohn

Das Global Residence Programme verspricht dabei, Einkommen nur mit 15% zu besteuern. Der Sinn dabei besteht darin, ähnlich wie bei der Malta Limited, ausländische Investoren nach Malta zu locken. Und dass Nutzer des Global Residence Programmes besser betucht sein sollten, geht auf die Mindestbesteuerung zurück. Die Mindeststeuersumme, die entrichtet werden muss, beträgt nämlich 15 000€, womit sich der Steuersatz von 15% erst ab einem Jahreseinkommen von mindestens 100 000€ einstellt.

Für das Global Residence Programme müssen mehrere Auflagen erfüllt werden

Doch geschenkt bekommt man den niedrigen Steuersatz auch in Malta nicht. Um den besseren Einkommenssteuersatz beantragen zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • Der offizielle Wohnsitz muss in Malta liegen. Eine Aufenthaltspflicht besteht jedoch nicht. Man darf sich lediglich nicht mehr als 183 Tage pro Jahr in einem anderen Land aufhalten.
  • Es muss eine Investition in Maltas Immobilienmarkt getätigt werden oder getätigt worden sein. Wird diese in Gozo getätigt, muss der Kaufpreis über 220 000€ liegen beziehungsweise die Miete mehr als 8 750€ jährlich. Gleiches gilt für den Süden der Hauptinsel. Wird die Investition in anderen Arealen Maltas getätigt, so muss die Summe 275 000€ übersteigen beziehungsweise müssen die Mietkosten 9 600€ jährlich übersteigen.
  • Das Anstellungsverhältnis besteht im Ausland. Löhne, die aus Malta bezogen werden, werden regulär besteuert.
  • Man ist mit einer Krankenversicherung abgesichert.

Wie viele der Steuervergünstigungen ist auch diese nur für Menschen bestimmt, die keinen maltesischen Pass haben. Sie kann als weitere Maßnahme für den Zweck verstanden werden, vermögende ausländische Investoren nach Malta zu locken, was angesichts der ansprechenden Rahmenbedingungen und bisherigen Erfolgen aufzugehen scheint.

Titelbild: Petra Bork  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!