Mit dem Haustier nach Malta auswandern – was beachten?

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 2 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Ich weiß, dass viele Leute, die beispielsweise im Rahmen des Global Residence Programmes nach Malta ziehen, nicht auf ihre Tiere verzichten wollen. Da ich privat selbst einen Hund habe, möchte ich in diesem Beitrag meine Erfahrungen zum Thema Haustierhaltung auf Malta teilen.

Weniger Tierärzte in Malta als in Deutschland

In Deutschland ist es kein Problem, auf die Schnelle einen Tierarzt zu finden und so nötige Impfungen oder Behandlungen durchführen zu lassen. Anders in Malta. Wie in viele Südstaaten, haben hier die Einheimischen weniger Haustiere, als es in Deutschland der Fall ist und entsprechend weniger Tierärzte gibt es. Das heißt natürlich nicht, dass es keine gibt. Es gibt beispielsweise eine große Tierklinik, die die Vierbeiner behandelt. Es ist hier immer ratsam, vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Haustiere in Wohnungen in Malta nur selten erlaubt

Ein größeres Problem wird für die meisten Tierhalter allerdings nicht die medizinische Versorgung sein, sondern vielmehr eine passende Wohnung zu finden. Die Tiere werden schlichtweg von den meisten Vermietern nicht geduldet. Wer seine Traumwohnung gefunden hat, bei dieser jedoch Haustiere verboten sind, der sollte nicht sofort den Kopf in den Sand stecken. Wer den Vermietern entsprechende Versicherungen bietet, hat vielleicht Glück. Ein langfristiger Mietvertrag oder eine zusätzliche Kaution sind hier Möglichkeiten, den Vermieter umzustimmen. Einfach probieren lautet hier die Devise.

Haustiere müssen von Einwanderung nach Malta geimpft sein

Dem Thema, wie das Tier nach Malta kommt, muss auch Beachtung geschenkt werden. Wer international mit Tieren reist, der weiß, dass es in manchen Ländern strikte Regularien gibt, was das Mitbringen von Tieren anbelangt. Da Malta allerdings in der EU liegt, sind hier nur die Bestimmungen von Seiten der EU zu beachten. Das Tier muss gechipt und geimpft sein, sowie einen EU-Tierpass besitzen. Ebenso müssen zwischen Impfung und Einreise mindestens drei Wochen liegen. Genauere Informationen hierzu finden Sie auf der Webseite der Regierung zu diesem Thema.

 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!