Malta: Yacht bzw. Boot kaufen und Steuern sparen

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Eingefleischte Yacht- und Bootsbesitzer wissen bereits: Der Kauf eines solchen Wassergefährts ist teuer, doch bei so einer Investition lassen sich in Malta reichlich Steuern sparen. Durch eine Registrierung der neuen Yacht als Pleasure Yacht lässt sich in Malta der effektive Mehrwertsteuersatz erheblich senken.  In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies eine VAT-Rate (=Mehrwertsteuersatz) zwischen 4,3% und 18%. In Anbetracht von 19% Steuer in Deutschlands und Preisen, die nicht selten über einer Millionen Euro liegen, ist die Ersparnis enorm.

Registrierung als Pleasure Yacht in Malta für die meisten die richtige Wahl

Die Registrierung einer Yacht findet in Malta bei der Behörde Transport Malta statt. Wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner haben bisher nur gute Erfahrungen gemacht, auch wenn man dort vereinzelt pingelig ist. Zwei Modelle eigenen sich dort, um die Steuerlast für einen Yachtkauf zu senken: zum einen die Registrierung als Commercial Yacht und zum anderen die Registrierung als Pleasure Yacht. Gemeinsam analysieren wir mit Ihnen Ihr Nutzungsverhalten, um dann die passende Registrierungsform zu finden. In der Regel ist für die meisten das Pleasure Yacht Modell das sinnvollste, gerade wenn es darum geht, die Yacht beziehungsweise das Boot privat zu nutzen.

Um ein Boot als Pleasure Yacht registrieren zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Diese werden von der Behörde klar vorgegeben, sind für die meisten Schiffseigner aber leicht zu bewältigen. Moderne Schiffe erfüllen erfahrungsgemäß einen Großteil der Bestimmungen schon ab Werk.

Effektive Besteuerung für eine Yacht in Malta hängt von der Größe ab

Die effektive Besteuerung lässt sich mit einem relativen leichten System ermitteln. Transport Malta sieht hierbei eine Staffelung in Abhängigkeit von der Größe der Yacht, sowie der Art (Segelboot oder Motorboot) vor. Pauschal gilt dabei: Je größer das Boot, desto niedriger die Effektivbesteuerung. Da große Yachten im Normalfall auch teurer sind, lässt sich daraus unmittelbar schließen, dass sich die Registrierung einer Yacht in Malta besonders bei großen Schiffen lohnt.

Um nicht in die Falle der unrechtmäßigen Registrierung zu tappen, empfehlen wir bei Registrierungen im Ausland immer die Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern. Die Kanzlei Dr. Werner & Partner bringt in dieser Hinsicht alles mit und arbeitet ganz nach Ihrem Anforderungsprofil und Ihren Bedürfnissen. Scheuen Sie sich daher nicht, mich über das Kontaktfeld zu kontaktieren. Ich werde mich dann schnellstmöglich bei Ihnen melden.

2 Kommentare

  1. Marco Sass 25. Juni 2015
    • Philipp Sauerborn 25. Juni 2015

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!