Wochenrückblick Malta: Interessante Nachrichten aus einer Woche

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Ein paar Tage sind ins Land gestrichen, ohne dass ich einen neuen Beitrag gepostet habe. Nun wird es also wieder höchste Zeit, dass es auf phsauer.de wieder weiter geht. Da ich jetzt knapp eine Woche nichts mehr geschrieben habe, möchte ich einen kleinen Wochenrückblick verfassen. Die Themen: die Fifa Weltmeisterschaft in Brasilien, der Verkauf von Staatsbürgerschaften in Malta und Nachrichten aus dem EU-Parlament.

WM in Brasilien beginnt – Italien siegt zur Freude vieler Malteser

Die WM in Brasilien hat begonnen und die ganze Welt fiebert Ihrer Mannschaft entgegen. Auch wir bei der Kanzlei Dr. Werner & Partner verfolgen aufmerksam, wie sich die deutschen Mannen in Südamerika schlagen. Für viel Freude hat hier in Malta der gestrige 2:1 Sieg Italiens gegen England gesorgt. Da Malta selbst nicht bei der WM vertreten ist, drücken die meisten Bewohner Maltas dem geographisch nächsten Italien die Daumen. Dennoch war für die Malteser nicht wenig Brisanz in der Begegnung: Viele Einwohner pflegen auch zu England eine besondere Beziehung, da Malta bis in die 60er Jahre zum britischen Commonwealth gehörte.

Pass in Malta kaufen – Individual Investor Programme zeigt Erfolge

Die maltesische Regierung hat nun erstmals Zahlen veröffentlicht, die zeigen, dass das Individual Investor Programme ein voller Erfolg ist. In den vergangenen drei Monaten wurden 140 Personen mit einem maltesischen Pass ausgestattet, was die den Staat Malta geschätzt um mehr als 100 Millionen Euro reicher gemacht hat. Bei 1 800 zu erwartenden Verkäufen innerhalb der nächsten zwei Jahre ist dies allerdings noch längst nicht das Ende der Fahnenstange.

Internet von Melita nach EU Studien das Schnellste in Malta

Eine Studie der EU zur Ermittlung der Breitbandsituation in den EU Staaten hat ergeben, dass der maltesische Serviceprovider Melita in Malta das schnellste Internet liefert. Melita, nicht zu verwechseln mit dem deutschen Kaffee-Unternehmen Melitta, liefert Internet mit einer durchschnittlichen Bandbreite von knapp 26 Megabits pro Sekunde. Damit ist die angebotene Bandbreite mehr als doppelt so hoch wie die der anderen Provider. Ein äußerst zufrieden stellendes Ergebnis für den führenden Internetprovider Maltas.

 Titelbild: Andrea Damm  / pixelio.de

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!