Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Malta: Weltweit erstes Land mit reguliertem Blockchain Markt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es sind Neuigkeiten, die für Kenner des Blockchain- und Kryptowährungssektor von enormer Bedeutung sind: Malta will als weltweit erstes Land überhaupt den Markt für Blockchain Services regulieren. In einem höchst volatilen Geschäftsbereich eine Nachricht, die für weiteres Wachstum essentiell ist.

Regulierung des Blockchainmarktes für Investoren wichtig

Die Regulierung des Marktes um Blockchain-Firmen und Unternehmen, deren Service im Kern mit Kryptowährungen zu tun hat, ist für Investoren ein wichtiges Signal. Zwar sind die Entwicklungsmöglichkeiten ohne eine Regulierung praktisch unbegrenzt, bei einer so bahnbrechenden technologischen Entwicklung wie der Blockchain braucht es klare Spielregeln, um für Investoren Sicherheit zu schaffen und damit wachstumsfördernde Investments zu ermöglichen.

Malta mit Blockchain Regulierung – erster Rechtsrahmen für Kryptowährungen und Co.

Malta, bereits als Staat bekannt, der eine liberale Unternehmenskultur pflegt, will nun eine zentrale Rolle in der EU für Unternehmen von Blockchain Services einnehmen. Innerhalb der nächsten Wochen, so verkündete parlamentarischer Sekretär Silvio Schembri auf der Unlock Blockchain Konferenz in Dubai, werde man das erste „legal framework“ für Dienstleistungen in den Blockchain, AI (Artificial Intelligence) und Internet of Things Sektoren anbieten.

Parlamentarischer Sekretär Silvio Schembri - für Malta auf der Unlock Blockchain Konferenz in Dubai
Parlamentarischer Sekretär Silvio Schembri – für Malta auf der Unlock Blockchain Konferenz in Dubai

Regulierungen in Malta AML (Anti-Money-Laundering) und KYC konform

Besonderer Fokus bei der Entwicklung der Regulierungsbedingungen liegt laut Schembri darauf, die AML (Anti-Money Laundering) und KYC (Know Your Customer) Anforderungen zu erfüllen, ohne dabei den Handlungsspielraum der Unternehmen zu stark einschränken zu wollen. Dass die Wichtigkeit von Anti-Geldwäsche Maßnahmen und transparenten Unternehmensprozessen auch die Kryptowährungs- und Blockchainszene früher oder später erreichen würde, war in meinen Augen ohnehin abzusehen und ist völlig richtig. Da ich diese Thematik für sehr wichtig halte, werde ich hierüber einen eigenen Beitrag verfassen.

Malta mit guten Voraussetzung für Blockchain Unternehmen

Bei Kryptowährungen und Blockchain-Technologien ist ein gutes Timing eine wichtige Voraussetzung, um erfolgreich zu sein. Malta beweist mit der Ankündigung des ersten Rechtsrahmens für die neue Branche einmal mehr, dass es von Anfang an bei großen Märkten mitmischen möchte. Die Voraussetzungen könnten dabei in Malta kaum besser sein, wenn wir die steuerlichen und infrastrukturellen Vorteile mit in die Bewertung einfließen lassen.

Kanzlei Dr. Werner & Partner mit Blockchain Experten vor Ort

Übrigens: Wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner betreuen schon jetzt Unternehmen, die in Malta niedergelassen sind, und von hier aus Services auf Basis der Blockchain Technologie anbieten. Unsere Experten verfolgen die Entwicklungen des maltesischen Blockchain Sektors genau und Sie können sicher sein, dass wir in jedem Fall gerüstet sind.