Malta mit enormen Wirtschaftswachstum im 2. Quartal 2015

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 2 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Zeit, dass sich was dreht – mit diesem Song begleitete Herbert Grönemeyer 2010 unsere Nationalmannschaft nach Südafrika und diesem Motto will ich hier auf phsauer.de nun auch wieder folgen. Die von mir eingelegte Sommerpause erkläre ich hiermit mit einem Augenzwinkern für offiziell beendet.

Damit möchte ich auch schon zum eigentlichen Thema meines heutigen Beitrages kommen: dem Wirtschaftswachstum in Malta. Im zweiten Quartal dieses Jahres verzeichnete Malta ein Wachstum, das wirklich jede Erwartung übertroffen hat: das Bruttoinlandsprodukt, oder kurz BIP, wuchs im letzten Quartal um 5,2%. Betrachtet man das Wachstum im Vergleich zum gleichen Zeitabschnitt im Vorjahr, beträgt es sogar 7,2%. Es beträgt jetzt 2,116 Milliarden Euro. Einer der Hauptmotoren des BIP-Wachstums in Malta war die Dienstleistungsbranche, welche in verschiedenen Bereichen ein Wachstum von mehr als 18 Prozent erreichte. Für uns als Kanzlei Dr. Werner & Partner ist das schön zu sehen, weil diese nackten Zahlen der ehrlichste Indikator dafür sind, wie es einer Wirtschaft geht und wie sie sich entwickelt. Entsprechend euphorisch gab sich auch das maltesische Finanzministerium:

Ausgehend von den Daten von Eurostat ist Malta nicht nur die am schnellsten wachsende Wirtschaft der EU, sondern zeigt auch das stärkste Wachstum seit der Weltwirtschaftskrise.

Und in der Tat wird Maltas Wachstum erst dann so richtig deutlich, wenn man sich die Zahlen der anderen EU-Staaten ansieht. Das durchschnittliche Wirtschaftswachstum lag in der EU nämlich bei 1,2%, was nicht einmal ein Viertel der maltesischen Zahlen wiederspiegelt.

Auch Edward Scicluna, Maltas Finanzminister, meldete sich zu Wort:

Das unternehmerfreundliche und von der Regierung geschaffene Macro- und Finanzklima liefert die richtigen makroökonomischen Konditionen, welche das Vertrauen von Konsumenten und Investoren in unsere Wirtschaft steigert.

Dem ist so weiter nichts hinzuzufügen, denn was ist wichtiger für Investoren als ein Vertrauen in die eigene Investition. Dieses Vertrauen wird durch solche vielversprechenden Ergebnisse in Malta natürlich gestärkt. Möglichkeiten, um vom Standort Malta zu profitieren, gibt es bekanntermaßen genug.

 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!