Malta Limited oder UK Limited? Vor- und Nachteile

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 4 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Bevor ich bei der Kanzlei Dr. Werner & Partner gearbeitet habe, war ich in London als Consultant tätig. Dort habe ich ebenfalls Personen beraten, die eine Firma gründen wollten. Meine Beratung bezog sich damals aber nicht wie heute auf die Malta Limited, sondern auf eine UK Limited. Doch was sind die Unterschiede?

UK Limited

Eine UK Limited ist der Britische Pendant zur Malta Limited. Aufgrund der Tatsache, dass man praktisch kein Stammkapital für die Gründung braucht, ist die UK Limited besonders bei Erstunternehmern beliebt.

Malta Limited

Eine Malta Limited ist ebenfalls mit beschränkter Haftung versehen – Man haftet bei ihr also nicht mit eigenem Kapital. Die Firma aus Malta hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Dies liegt ganz einfach daran, dass die maltesische Regierung um Joseph Muscat immer mehr Anreize schafft, um sich im Malta selbstständig zu machen. Generell kann man sagen, dass Malta sowohl für Angestellte als auch für Unternehmer das größte Sparpotenzial aufweist, was besonders in der Malta Limited deutlich wird (5% Effektivbesteuerung).

Unterschiede zwischen Malta Limited und UK Limited

Vom Gesellschaftskonstrukt ähneln die beiden Formen sich sehr, da sowohl Großbritannien als auch Malta bekanntermaßen in der EU liegen und daher EU-Recht gilt. Sieht man allerdings genauer hin, so werden Unterschiede deutlich:

  • Währungsunterschied: Malta hat den Euro, England den Pfund. Währungsgleichheit macht den Handel leichter und verhindert Wechselverluste
  • Einsatz einer Kapitalgesellschaft: Bei einer Malta Limited kann eine Kapitalgesellschaft als Director eingesetzt werden. Dies ist bei einer UK Limited nur beschränkt möglich. Es muss nämlich immer mindestens eine natürliche Person angegeben werden. Der Einsatz einer Kapitalgesellschaft als Director hat den Vorteil, dass man Steuerrückerstattungen leicht dem Unternehmen zuführen kann
  • Besteuerungsunterschied: Hat eine Malta Limited einen ausländischen Gesellschafter, so sinkt die Effektivbesteuerung von 35% auf knapp 5%. Im Vergleich zur UK Limited, bei der der Steuersatz zwischen 21% und 28% liegt, ist dies wohl der größte und wichtigste Unterschied

UK Limited Out und Malta Limited In?

Ganz so schlecht, wie die UK Limited zu sein scheint, ist sie allerdings nicht. Gerade für einfache Business Setups kann eine Firma in England die durchaus bessere Alternative sein. Und an dieser Stelle muss ich klarstellen: Die Gründung und Führung einer Malta Limited ist mit wesentlich mehr Aufwand und zudem mit mehr Kosten verbunden. Sicherlich ist sie mit ihren Gründungskosten nicht die günstigste Alternative, aber ein erhöhtes Stammkapital unterstreicht zum einen die Seriosität, zum anderen muss gesagt werden, dass man das eingesetzte Stammkapital nach kurzer Zeit durch Steuerersparnisse wieder wettgemacht hat. Daher mein Schlussfazit: Wer ein seriöses und ernsthaft geführtes Unternehmen gründen will, der ist längerfristig mit einer Malta Limited sehr gut bedient.

Sollten Sie Fragen zu dem Unterschied einer Malta Limited und der UK Limited haben, oder generell Fragen zur Steuersparmöglichkeiten in Malta, können Sie sich gerne bei der Kanzlei Dr. Werner & Partner melden. Wir werden versuchen, die bestmögliche Option für Sie zu finden.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie mehr Informationen? Kontaktieren Sie mich!

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!