Hohe Seriosität und legale Steuerersparnis: Die Malta Limited

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Die Firmierung eines Unternehmens in Form einer Malta Limited erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die Kanzlei Dr. Werner & Partne r konnte schon mit vielen Unternehmern zusammen arbeiten, die die enorme Steuerlast in den meisten Ländern der EU nicht länger hinnehmen wollten und auf die legale Alternative der Malta Limited umsteigen wollten. Doch immer wieder kommt die Frage auf, ob eine Malta Limited wirklich den Grad an Mehrwert bringt, sodass sich das Malta Modell lohnt. Ich als Partner der Kanzlei Dr. Werner & Partner bin in dieser Hinsicht klarer Meinung: Ja!

Malta Limited ist wesentlich seriöser als Offshore-Alternativen

Viele Offshore Alternativen werden leider und illegalerweise durch Steuerhinterziehung zur Senkung der Steuerlast genutzt. Was wie gesagt illegal ist, hat einen weiteren erheblichen Nachteil: Die Seriosität und Akzeptanz einer solchen Gesellschaft ist nicht als sonderlich hoch einzuschätzen. Anders ist dies in Malta. Sowieso würde ich behaupten, dass eine Malta Limited sich stark von einem allgemein als Offshore-Firma bekanntem Unternehmen unterscheidet. Allein die Tatsache, dass Malta Mitglied der EU ist, lässt solch eine Gleichsetzung nicht zu. Davon abgesehen wird eine Malta Limited wie bereits abgedeutet als seriös angesehen. Nicht zuletzt auch deswegen, weil der Gründungsaufwand im Vergleich mit zum Beispiel der UK Limited wesentlich größer ist.

Effektivbesteuerung einer Malta Limited wesentlich niedriger als im Rest der EU

Der größte Vorteil einer Firma in Malta im Vergleich zu anderen Unternehmensformen in Europa ist aber in jedem Falle der der niedrigen Steuerlast. Im ersten Moment erscheint diese Aussage allerdings im Widerspruch zu den blanken Zahlen zu stehen: Die Gesamtbesteuerung in beispielsweise Deutschland ist mit knapp 30% (Körperschaftssteuer, Solidaritätszuschlag, Gewerbesteuer) sogar niedriger als in Malta (35% Körperschaftssteuer und damit EU weit in der Spitzengruppe). Womit Malta allerdings lockt und wodurch sich der Effektivsteuersatz auf knapp 5% schraubt: Hat eine Malta Limited einen ausländischen Gesellschafter, so erhält dieser 6/7 der gezahlten Körperschaftssteuer in Form einer Erstattung wieder. Damit ergibt sich eine Effektivbesteuerung von bis zu 5,4%.

Wenn auch Sie daran interessiert sind, die Steuerlast für Ihr Unternehmen zu senken oder die Ihres künftigen Unternehmens von Beginn an niedrig zu halten, führt kein Weg an einer Malta Limited vorbei. Wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner begleiten Sie gerne auf diesem Weg und beraten Sie gerne ausführlich zu diesem Thema. 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!