Malta: Industriesektor legt im Juni zu

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Maltas Industriesektor hat im Juni dieses Jahres überraschenderweise zugelegt. Da die Industrie in dem Mittelmeerstaat nicht gerade zu den entscheidenden Wirtschaftszweigen zählt und der Finanz- und Dienstleistungssektor zunehmend eine wichtigere Rolle einnehmen, haben wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner mit einem Rückgang gerechnet. Betrachtet man den Sachverhalt über einen längeren Zeitraum, sieht man, dass unsere Einschätzung nicht ganz falsch war.

Index of Industrial Production legt in Malta im Juni um 4,9% zu

In Zahlen ausgedrückt betrug der Anstieg 4,9%. Hierbei wurde der Index of Industrial Production gemessen. Wie der Name dieses Index schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein Maß für die Produktionsstärke einzelner Industriezweige. Kleinste und kurzzeitige Änderungen werden mit ihm sichtbar gemacht. So kann man dank ihm auch sehen, dass vor allem die weiterverarbeitende Industrie in Malta stärker ist als noch im Vormonat. 6,5 Prozent betrug hier der Anstieg. Im Gegenzug dazu ließ die Energieproduktion um 1,7% nach. Zusammengefasst betrug der Anstieg des Index of Industrial Production in Malta wie bereits weiter oben erwähnt 4,9% im Vergleich zum Vormonat.

Zunahmen im Finanz- und Dienstleistungssektor gleichen jährliches Minus aus

Mich persönlich hat der Anstieg etwas überrascht. Denn durch Maltas Steuermodell und dem daraus resultierenden niedrigem Effektivkörperschaftssteuersatz für Unternehmer ließ vor allem den Dienstleistungs- und Finanzsektor Anteile gewinnen. Und betrachtet man nun die gleiche Statistik über einen größeren Zeitraum, so bestätigt sich ebendieser Eindruck: Im Vergleich zum Vorjahr liegt der Index of Industrial Production um 3,8 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Dies ist für das Land Malta und seine Wirtschaft nicht zwangsläufig eine zu stark zu gewichtende Nachricht, da durch die vielen Gründungen von Malta Limiteds bedeutende Steuermehreinnahmen generiert werden konnten.  Zudem hat der Industriesektor in einem kleinen Inselstaat wie Malta es ist nicht die Bedeutung, wie es beispielsweise in Deutschland der Fall ist. Vor allem der Tourismussektor hat maßgeblichen Anteil an Maltas wirtschaftlichem Wohlergehen, macht er doch mehr als 40% des BIP Maltas aus. Ebenso der Glücksspielsektor, der durch ähnlich attraktive Gesetzgebung wie bei der Malta Limited ebenfalls viele ausländische Investoren nach Malta gebracht hat.

Titelbild: Martin Berk  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!