Zum Unabhängigkeitstag: Maltas britische Geschichte

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Vergangenes Wochenende wurde in Malta die 50 jährige Unabhängigkeit von Großbritannien groß gefeiert. Prinz William, britischer Thronfolger an zweiter Stelle, besuchte hierfür stellvertretend für die Queen und an Stelle seiner Frau Kate den kleinen Inselstaat. Innerhalb der 50 Jahre hat sich in Malta natürlich einiges getan, dennoch sollte die gemeinsame Geschichte der beiden Staaten nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb möchte ich mich in meinem heutigen Beitrag mit der britischen Geschichte in Malta befassen.

1814 beginnt die britische Kolonialherrschaft in Malta

Auch wenn Großbritannien schon etwas länger Einfluss in Malta hatte, beginnt die offizielle Kolonialherrschaft des britischen Empires in Malta erst 1814 mit dem Sturz von Napoleon Bonaparte in Frankreich. Zuvor hatte es immer wieder Streitereien und Auseinandersetzungen zwischen Frankreich und Großbritannien gegeben, die beide nach Macht im europäischen Raum strebten. Letztlich besiegelt wurde das ganze durch die verlorene Schlacht der Franzosen bei Waterloo, die gleichzeitig das Ende des Französischen Reichs bedeutete.

Britische Navy erkannte frühe die geopolitische Bedeutung

Mehr und mehr wurde den Britten die geostrategische Bedeutung Maltas bewusst was dazu führte, dass Malta einer der Hauptflottenstützpunkte der britischen Navy wurde. Durch die günstige Lage Maltas im westlichen Mittelmeer konnte dieser Raum perfekt bewacht werden. Man kann wohl sagen, dass die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts eine von Wohlstand geprägte Periode in Malta darstellte.

Englisch setzte sich Anfang des 20. Jahrhunderts als Amtssprache in Malta durch

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde dann wohl einer der bedeutendsten Schritte zur Anglisierung in Malta in die Wege geleitet: Alltagssprache wurde Englisch. Die Oberschicht beschäftige sich zwar weiterhin mit der ursprünglichen Form von Malti, junge, in England ausgebildete, Menschen fühlten sich der englischen Sprache allerdings näher. Bekanntermaßen ist Englisch bis heute Amtssprache in Malta.

Nach dem ersten Weltkrieg, bei dem Malta auf der alliierten Seite stand, kam es dann erstmals zu einem Konflikt zwischen den Briten und den Maltesern, die mehr  Unabhängigkeit wollten. Diese wurde ihnen 1921 auch gewährt, jedoch war der britische Einfluss immer noch sehr groß. Was folgte war ein großes Hin und Her, mit dem Aussetzen der Verfassung bis zum Punkt, dass Malta seine beschränkte Unabhängigkeit wieder verlor und ganz einem Kolonialstaat gleich kam. Gegen Ende der 30er Jahre legte man sich zudem auf die Amtssprachen Englisch und Maltesisch fest (was sich bis heute nicht geändert hat) und verbannte alle italienischen Einflüsse.

Vollständige Unabhängigkeit erreicht Malta erst 1964

Im zweiten Weltkrieg bekam Malta wieder eine wichtige Rolle auferlegt, da es besonders im Hinblick auf die Eroberungen Deutschlands in Nordafrika ein wichtiger Stützpunkt war. Das Land hatte unter den Attacken der Deutschen zu leiden, was die Wirtschaft stark einschränkte. Nichts desto trotz trug der Stützpunkt sehr dazu bei, dass Hitler in Nordafrika nicht den gewünschten Erfolg hatte. Das Ende des zweiten Weltkrieges stellt zudem einen Punkt in der Geschichte Maltas dar, an dem das Land wieder mehr Unabhängigkeit erlangte, was so vor dem Ende des Krieges mit der britischen Krone vereinbart worden war. Dieser Status hielt etwas weniger als 20 Jahre an und erst am 21. September 1964 erlangte Malta vollständige Unabhängigkeit von Großbritannien. Dieser Nationalfeiertag wird jährlich gefeiert und war nun Anlass für einen Besuch von Prinz William, der erahnen lässt, dass man in Malta Großbritannien nach wie vor keineswegs als Feindbild sieht, sondern man ein partnerschaftliches Verhältnis mit der britischen Krone pflegt.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!