IWF lobt Malta in höchsten Tönen

Malta steht wirtschaftlich gut da – wer in Malta tätig ist oder sich mit Malta auseinandergesetzt hat, wird dies wahrscheinlich schon wissen. Bestätigt hat dieses jedoch nun auch der internationale Währungsfond, kurz IWF. Die positiven Entwicklungen in Sachen Gehälter und Wirtschaftswachstum schrieb der Fond vor allem der aktuellen Regierung zu.

IWF und EU-Kommission: Malta mit größtem Wirtschaftswachstum

Lobende Worte findet der IWF vor allem für das Wirtschaftswachstum. Wie bereits in den Herbstprognosen der EU-Kommission festgehalten, stellt auch der IWF-Bericht fest, dass Malta das größte Wirtschaftswachstum aller EU-Mitglieder zu erwarten habe. Das positive Bild von Malta baut jedoch nicht nur auf das Wachstum, sondern stellt außerdem die positive Lohnentwicklung im Mittelmeerstaat heraus.

Malta erreicht Haushaltsüberschuss drei Jahre früher als geplant

Nicht mit Lob gespart hat der IWF-Bericht außerdem beim Fazit zur aktuellen Regierung Maltas um Joseph Mouscat. Es wurde hervorgehoben, dass ein Haushaltsüberschuss drei Jahre früher als geplant erreicht erreicht wurde, und die positive Entwicklung, entgegen der Meinung der Opposition, noch nicht zu Ende sei. Die Stabilisierung der wirtschaftlichen Lage und vor allem die Schaffung von Rahmenbedingungen, die gutes Wachstum erst ermöglichten, seien große Verdienste der aktuellen Regierung.

Infrastrukturausbau in Malta kommt gut voran

Besonders hervorgehoben wurden auch die Bemühungen beim Thema Infrastrukturausbau. Das starke Wachstum hätte dazu geführt, dass das Land vor großen Herausforderungen bei den Themen Infrastruktur und Humanressourcen stünde. Diese würden aber durch den gezielten Ausbau der Infrastrukturen und Förderung des öffentlichen Nahverkehrs sowie der Förderung groß angelegter Bildungsmaßnahmen in guter Manier angegangen werden. Durch den Ausbau sei sichergestellt, dass Malta auch weiter gute Dienstleistungsexporte anbieten könne, so wie es beispielsweise durch viele unserer Mandanten mit einer Firma in Malta derzeit machen.

Ich persönlich freue mich natürlich über so gute Berichte über Malta. Gerade erst wurde Malta im Rahmen der Paradise Papers Veröffentlichungen für Dinge an den Pranger gestellt, die faktisch nicht existent waren. Nicht ohne Grund haben die Ermittlungen im Zuge der Panama Papers Affäre jüngst ergeben, dass Malta keine Offshore Steueroase sei, wie es vielerorts kommuniziert wird. Dieses Thema werde ich aber noch einmal in einem separaten Beitrag aufgreifen und Stellung beziehen.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!