Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Ist Malta ein Offshore Paradies?

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Erst vor einigen Tagen schrieb ich darüber, dass ich der Steuerhinterziehung in Deutschland mit Unverständnis entgegen träte und mich fragte, warum solche Menschen nicht legal in Malta Steuern sparen. Die Resonanz war geteilt, jedoch möchte ich zu einer Antwort Stellung beziehen. Es hieß, dass das Hinterziehen von Steuern in Offshore Ländern wie Malta oder den Cayman Islands  ja keineswegs besser sei. Doch was für einige überraschend klingen mag: Malta ist kein Offshore Land in dem Sinne und keineswegs vergleichbar mit den Cayman Islands.

Dem ersten Teil der Aussage kann ich ohne weiteres zustimmen. Das Hinterziehen von Steuern ist natürlich in Malta genauso verwerflich und strafbar, wie in Deutschland auch (siehe auch: Trier: Unternehmer wegen Steuerhinterziehung verurteilt). Diese Praxis verfolgen wir bei der Kanzlei Dr. Werner & Partner aber auch nicht, denn wir sind darauf bedacht, nur legale Lösungen zu finden und so die Steuersituation unserer Mandanten zu verbessern.

Der Vergleich zwischen Malta und den Cayman Islands passt aber so nicht. Ein typisches Offshore Land zeichnet sich nämlich dadurch aus, dass nur sehr wenig Steuern entrichtet werden müssen und zudem ein minimaler Grad an Finanzaufsicht und –regulierung vorhanden ist. Die Summe der Transaktionen und Einlagen in den lokalen Banken sind in Offshore Ländern in keinem Verhältnis zur realen Wirtschaftsleistung. Zwar kann man in Malta durch die Malta Limited Regelung oder das Global Residence Programme in der Tat Steuern sparen, die letzten beiden Merkmale findet man hier allerdings nicht.

Das Malta angesichts seiner attraktiven Steuerpolitik für Ausländer als Steueroase und Offshore Land bezeichnet wird, ist nicht neu. Die Tatsache, dass die Praktiken hier legal sind (siehe auch: Malta Limited – Legal im Ausland Steuern sparen), ist wohl wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zu den häufig für Steuerhinterziehung missbrauchten Offshore Ländern.

Ich hoffe, dass ich den Sachverhalt verständlich erklärt habe. Sollten Sie dennoch noch Fragen haben, können Sie mich jederzeit über das Kontaktformular kontaktieren.