Höhere Gehälter und mehr Jobs bei Firmen in Malta

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Es sind wieder einmal Zahlen aus Malta, die beruhigen: In dem Land zwischen Italien und dem Kontinent Afrika wurden im dritten Quartal des laufenden Jahres wieder mehr Jobs angeboten, als im Quartal zuvor. Lediglich ein anderer EU-Mitgliedsstaat überflügelt Malta in dieser Statistik. Und auch in der Lohn-Statistik zeigt sich: Maltas Unternehmen sind am erzielen gute Ergebnisse.

Malta mit zweithöchstem Jobaufkommen innerhalb der EU

Die Zahl der angebotenen Jobs stieg im dritten Quartal 2014 um 0,5%. Zwar sind Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten nicht in der Statistik berücksichtigt, und sogar trotz dessen zeigt sie, dass in Malta in der Regel kein Einstellungsstopp vorherrscht, wie das in einigen Ländern der EU der Fall ist. Heruntergerechnet auf die Bevölkerungszahl ist das Jobangebot nun sogar das zweitgrößte  innerhalb der EU. Lediglich in Deutschland – ebenfalls ein Land das wirtschaftlich gut aufgestellt ist – gibt es mehr Möglichkeiten. Ebenfalls eine gute Position erreichte Malta bei der Arbeitslosenquote: Hier erreichte das Land Rang drei, hinter Österreich und erneut Deutschland.

Realgehälter steigen in Malta

Ein Anstieg konnten ebenfalls die Angestellten verzeichnen, und zwar in Form von mehr Geld auf dem Konto. Im dritten Quartal stiegen diese nämlich um 2,1%. Die Inflation betrug im gleichen Zeitraum knapp 0,4% womit der Gehaltsanstieg ein „echter“ Anstieg ist. Angesichts eines EU-Durchschnittswachstums von 1,4% ist auch dies ein hoch anzusehendes Ergebnis. Die Regierung sagte hierzu:

„Eurostats Daten bestätigen dass die durchschnittlichen Gehälter in Malta um 2,3% gestiegen sind und damit wesentlich höher als die Inflationsrate im gleichen Zeitraum. Dieses Ergebnis zerschmettert die Behauptungen der Opposition von niedrigeren Gehältern und niedrigerem Ausgabeverhalten.“

Dass Malta diese Ergebnisse erreicht ist auch auf ein Wachstum bei den Unternehmensgründungen zurückzuführen. Da die Regierung die Gründung einer Firma durch ausländische Investoren durch niedrige Effektivsteuersätze honoriert, ist ein Wachstum der Jobangebote also auch darauf zurückzuführen. Eine Malta Limited mit einer Betriebsstätte in Malta braucht nun mal auch Angestellte.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!