Fünf Dinge die Sie über Malta nicht wussten

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 4 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Wenn ich in meinem Bekanntenkreis in Deutschland mich über Malta unterhalte, dann merke ich recht schnell, dass zwar die meisten – etwas überspitzt ausgedrückt – von seiner Existenz wissen, aber der Großteil nur wenig über das Mittelmeerland weiß. Zwar möchte ich mit meinem heutigen Beitrag nicht das Grundlegendste über Malta bekannt machen, aber ich möchte fünf Fakten präsentieren, die Sie so sicherlich noch nicht kannten.

  1. Malta hat die siebt höchste Bevölkerungsdichte der Welt

    Malta hat mit seinen 417 000 Einwohnern auf 316 km2 eine Bevölkerungsdichte von 1321 Einwohnern pro Quadratkilometer. Das bringt dem Land Platz sieben auf der Liste der Staaten mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Lediglich Monaco, Macau, Singapur, Hong Kong, Gibraltar und Bahrain weisen eine höhere Dichte auf.

  2. Malta ist das wasserärmste Land der Erde

    Malta ist ein äußerst wasserarmer Staat, was auf den steinigen Boden zurückzuführen ist, der kaum Wasser aufnehmen kann. Die gewonnene Menge an Süßwasser pro Kopf betrug im Jahr 2006 lediglich 32,2 Kubikmeter (zum Vergleich: Die tägliche Dusche verschlingt etwa 20 Kubikmeter jährlich).

  3. In Malta gehen viele Kirchturmuhren falsch

    In der Tat zeigen nicht alle Kirchtürme in Malta die korrekte Uhrzeit an. Diese alte Maßnahme sollte den Teufel verwirren, sodass dieser nicht an den Gottesdiensten teilnehmen konnte. Wie effektiv diese Maßnahme war, weiß ich leider nicht.

  4. Malta hat für jeden Tag eine eigene Kirche

    Nun, natürlich gibt es hierfür keine genaue Zuordnung. Aber es richtig: Man sagt, dass in Malta 365 Kirchen stehen – katholische natürlich. Der Platz wird auch gebraucht, denn in Malta leben etwa 400 000 Katholiken, was 98% der Bevölkerung entspricht.

  5. In Malta scheint an über 300 Tagen im Jahr die Sonne

    Malta ist eines der sonnenreichsten Länder Europas. Und mit durchschnittlich über 300 sonnigen Tagen im Jahr ist dieser Rang mehr als verdient. Die milden Winter und die heißen Sommer eignen sich perfekt zum entspannen, Urlaub machen oder auch, um sich hier niederzulassen.

Titelbild: Marianne J.  / pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!