EU-Kommission: Positive Entwicklung für Malta

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Es sind erneut positive Zeichen, die man in Brüssel über Malta zu hören bekommt. In ihrer Winterprognose hat die EU Kommission dem Mittelmeerstaat nämlich eine stabile wirtschaftliche Entwicklung vorhergesagt. Dies ist besonders aus objektiven Blickwinkel auf Europa und die EU als Besonderheit zu werten, da die jüngste Abstufung der Bonität Griechenlands noch einmal deutlich gezeigt hat: die Krise ist längst nicht überwunden.

Starkes BIP Wachstum Maltas 2014

Wichtigster Bewertungsfaktor bei solchen Prognosen ist in der Regel das BIP Wachstum eines Landes. 2014, so heißt es in dem Bericht, betrug dieses in Malta 3,4% und damit weit über dem Durchschnitt in der EU. Zwar wird für die Zeit ab 2016 ein weniger starkes Wachstum prognostiziert, im gleichen Kontext heißt es aber auch, dass das Wachstum verglichen mit anderen Mitgliedsstaaten abermals überdurchschnittlich ist.

Haushaltsdefizit in Malta nimmt dank Malta Limited ab

Besonders wohltuend ist diese Prognose deshalb, weil viele Malta auf Grund seiner Malta Limited (niedrige Effektivsteuerlast für Unternehmen durch eine Firma in Malta) eine düstere da alternativlose Zukunft vorhergesagt hatten. Zwar gingen die Exporte in der Tat zurück, das Haushaltsdefizit des Staates nahm allerdings ebenfalls ab, was nur auf Maltas Status in der Unternehmerwelt zurückzuführen ist. Es betrug 2014 2,3% wohingegen es 2013 2,7% waren.

Die durchschnittliche Inflation lag 2014 bei 0,8%. Dies kein überragender guter, aber auch kein überragend schlechter. Positiv ist jedoch: bis 2016 wird die Rate steigen, ehe sie dann wie die BIP-Wachstumsrate einen Knick bekommt.

Malta sowohl für Unternehmer als auch Privapersonen interessant

Die EU-Kommission bestätigt in ihrem Bericht, was ich in vielen Artikeln zu „Papier“ gebracht habe. Dass Malta Unternehmern sowie Privatleuten durch eine attraktive Steuerpolitik den Standort im Mittelmeer attraktiv gemacht hat, führt nun zu einer überdurchschnittlich guten Situation. Wie sich der Wirtschaftsknick 2016 auf die gesamte Situation auswirken wird, kann meiner Meinung nach noch nicht eindeutig gesagt werden, da insbesondere die Verhandlungen mit der neuen griechischen Regierung große Einflüsse auf die gesamte Wirtschaftslage der EU haben.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!