Eden Leisure erhält Casinolizenz in Malta

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Nun ist es amtlich: Die Eden Leisure Group erhält in Malta die Lizenz, ein weiteres Casino zu betreiben. Das zukünftige Casino ist erst das vierte, das in Malta betrieben werden darf. Ob es bei dieser Vereinbarung bleibt, ist jedoch immer noch nicht abschließend klar, da der zweitplatzierte im Vergabeverfahren, die Dragonara Gaming Ltd, ein Gerichtsprozess in die Wege geleitet hat. Man wirft dem Auswahlkomitee einen Interessenskonflikt vor. Doch auch in dieser Angelegenheit steht eine Lösung im Raum.

Eden Leisure Group und Maltas Regierung unterzeichnen Vertrag

Der Vertrag zwischen der Eden Leisure Group und der Regierung Maltas ist auf zehn Jahre befristet. Er wurde noch im vergangenen Jahr von den Verantwortlichen beider Seiten unterzeichnet. Wirtschaftsminister Chris Cardona, der die Verhandlungen geführt hatte, sagte hierzu:

Die Regierung hat eine klare Nachricht gesendet, dass sie weiter daran arbeiten wird, den wirtschaftlichen Rhythmus des Landes zu stärken.

Wie ich bereits vor einiger Zeit geschrieben hatte, fühlte sich der zweitplatzierte, die Dragonara Gaming Limited, stark benachteiligt. Zwar verfügt das Unternehmen bereits über eine Glücksspiellizenz und beitreibt auch das wohl beliebteste Casino hier in Malta, dennoch wollte man sich mit der Absage der Regierung nicht zufrieden geben. Ob die Mitglieder des Auswahlkomitees wirklich befangen waren und mehr nach ihren eigenen Interessen gehandelt haben, also nach subjektiven Entscheidungskriterien, konnte bisher noch nicht eindeutig festgestellt werden, doch auch abgesehen davon besteht eventuell die Möglichkeit auf eine Einigung. Die Regierung lud die Dragonara Gaming Limited und ihre Vertreter nämlich dazu ein, sich noch einmal an einen Tisch zu setzen und über eine zusätzliche Lizenz zu verhandeln. Zwar schränkte man sich insofern ein, dass man nur von einer Eventualität einer zweiten Lizenz sprach, meiner Meinung nach ist dies aber dennoch ein gutes Zeichen für die Dragonara Gaming Limited. Kritische Stimmen bewerten diesen Schritt nun zwar als Schuldeingeständnis der Regierung, dem Glücksspielbetreiber aus Malta kann sich dennoch glücklich schätzen, dass noch nicht alle Türen geschlossen sind. Ich werden den Fall weiter beobachten und Sie natürlich informieren, sobald sich etwas neues ergeben hat.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zum Auswandern nach Malta?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zum Auswandern Malta. Exklusiv per Mail und als PDF.

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos sichern.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!