Was bedeutet bei Yachten bzw. Schiffen ausflaggen?

Dieser Beitrag wurde zuletzt vor 3 Jahren aktualisiert und könnte inzwischen veraltet sein. Bitte nutzen Sie die Suche, um einen aktuelleren Beitrag zum Thema zu finden. Vielen Dank!

Ein Begriff den Schiffsinteressierte sicherlich häufiger hören, ist der des Ausflaggens. Was sich nach romantischer Seefahrer-Idylle anhört, ist in Wirklichkeit ein recht sachlicher und nüchterner Vorgang. Im Großen und Ganzen dreht es sich dabei nämlich um die Registrierung einer Yacht. Doch was genau ist nun Ausflaggen? Dieser Frage möchte ich in meinem heutigen Post nachgehen und zudem aufzeigen, warum Malta beim Ausflaggen eine interessante Rolle spielt.

Ausflaggen ist das Auswandern für Yachten und Schiffe

Ausflaggen ist in Schiffskreisen etwa das, was viele als Auswandern kennen. Dementsprechend gibt es auch den Begriff Einflaggen, der das Gegenteil beschreibt. In Zusammenhang mit Yachten und Schiffen bedeutet Ausflaggen also das auswandern, in ein anderes Land und damit verbunden das Auslaufen unter anderer Flagge. Wenn ich mein Schiff nun also zunächst in Deutschland beim Wasser- und Schifffahrtsamt registriere, fahre ich mit ihm unter deutscher Flagge. Entscheide ich mich dann, meine Wassergefährt in einem anderen Land zu registrieren und damit unter neuer Flagge fahren zu lassen, habe ich ausgeflaggt.

Yacht nach Malta ausflaggen und Steuern sparen

Im heutigen Sprachgebrauch wird das Wort hauptsächlich im Zusammenhang mit steuerlichen Angelegenheiten gebraucht. Der Hintergrund: Oftmals lohnt sich das Ausflaggen einer Yacht aus steuerlichen Gründen enorm. Besonders Malta ist hier besonders beliebt: Durch die Registrierung einer Yacht als Pleasure Yacht muss man bedeutend weniger Mehrwertsteuer beim Schiffskauf zahlen, als es beispielsweise in Deutschland der Fall wäre. Zudem ist die Gesetzgebung hier nicht so streng, besonders was die Registrierung eines Schiffes als Commercial Yacht angeht. Dies verleitete kurioserweise das Traumschiff, die MS Deutschland, dazu, nach Malta auszuflaggen. Auf Grund großer Proteste wurde dieser Vorgang zwar gestoppt, es zeigt aber recht deutlich die Popularität der Registrierung einer Yacht in Malta.

Wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner beraten unsere Mandanten bei Fragen rund um das Thema Steuernsparen in Malta. Unser Dienstleistungsspektrum umfasst auch die Registrierung von Yachten bei der hiesigen Behörde. Wenn also auch Sie beim Bootskauf Steuern sparen möchten, können Sie mich gerne kontaktieren.

 

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!