Banif Bank Malta von katarischer Investment Firma übernommen

Bei der Gründung einer Malta Limited und dem Umzug nach Malta ist einer der wichtigsten Stellschrauben die Eröffnung eines Bankkontos in Malta. Wenn wir von unseren Mandanten mit der Eröffnung eines Bankkontos beauftragt werden, dann muss zunächst das richtige Bankhaus gewählt werden. Oftmals fällt hierbei unsere Wahl auf die Banif Bank in Malta. Diese wurde nun von einer Investment Gruppe aus Katar übernommen

Banif Bank Portugal muss Anteile wegen Bailout verkaufen

Ursprünglich gehört die Banif Bank Malta seiner Muttergesellschaft, der Banif Bank Portugal. Diese hielt bis vor der Übernahme durch die Katarer 78,5% an der Bank. Die restlichen 21,5% wurden und werden von Minderheitsshareholdern gehalten. Die Banif Bank musste alle Auslandsinvestment abstoßen, nachdem diese im Jahr 2013, schwer gebeutelt von der Wirtschaftskrise, von EU Bailout profitiert hatte.

Al Faisal Holding neuer Mehrheitseigner

Käufer der 78,5% der Banif Bank Malta ist die Katarische Investment Gruppe Al Faisal Holding. Chairman des Unternehmens ist der Katarische Scheich Faisal Bin Qassim Al Thani. Das Unternehmen ist derzeit an über 20 Unternehmen im großen Maße beteiligt, bestehend aus Hotels, Finanzservicefirmen, einer Privatuniversität sowie einer Transport- und Logistikfirma. Scheich Faisal, bei der Verkündung des Investments in Malta anwesend, zeigte sich erfreut:

Dies ist ein bedeutender Schritt für uns. Banif Bank Malta wird Al Faisals erstes Investment in den europäischen Finanzsektor sein und wir denken, dass es das erste von vielen Investments in Malta sein wird.

Gleichzeitig versicherte er den Anteilseignern, dass man als erfahrene Geschäftsleute dem Management ausreichende Mittel zur Verfügung stellen würde, um die Geschäfte vergrößern zu können.

Dass die Banif Bank Malta früher oder später einen neuen Eigner haben würde, war vorherzusehen. Schließlich musste die Muttergesellschaft, die Banif Bank Malta, diesen Schritt gehen, um sich selbst aus dem Tross der Finanzkrise zu retten. Dass es am Ende kein europäisches sondern ein Katarisches Unternehmen geworden ist, dass in Malta investiert, ist für viele jedoch durchaus überraschend. Inwiefern die Strategie der Al Faisal Holding förderlich sein wird, wird man sehen. Wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner werden die Entwicklung natürlich beobachten. Auf Nachfrage wurde uns jedoch versichert, dass sich für die allermeisten Kunden vorerst nichts ändern wird.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!