Amerikanische Unternehmen: Große Geldreserven im Ausland

Apple – das steht für Innovation, tolle Produkte und ein Lebensgefühl, aber auch für Steuerflucht? Zumindest legt das ein Bericht einer Studie nahe, die die Steuermodelle großer amerikanischer Konzerne untersuchte. Interessant ist hierbei, um welche gigantische Summen es mittlerweile bei den Unternehmen geht. Hierbei stellt sich natürlich die Frage, ob die Methoden legitim sind.

Apple mit 181 Milliarden Dollar Geldreserven im Ausland

181 Milliarden Dollar, soviel hortet Apple nach Erkenntnissen der Studien im Ausland. Diese Summe wurde dabei natürlich nicht beziehungsweise kaum in Amerika versteuert, was wiederum zu dem Problem führt, dass diese Summe nicht nach Amerika gebracht werden kann, denn dann müsste Apple eine hohe Summe an Steuern zahlen, genau genommen knapp 59,2 Milliarden Dollar. Hier ist der Krux erkennbar: Auf der einen Seite konnten Steuern gespart werden, auf der anderen Seite kann das Geld nicht ohne weiteres nach Amerika gebracht werden, ohne die Steuerersparnisse über den Haufen zu werfen. Das gleiche Problem haben auch die Konzerne General Electric (119 Milliarden Dollar in 18 Steueroasen) und Microsoft (108 Milliarden Dollar).

Steueroptimierung in Malta unterscheidet sich stark

Wie bereits erwähnt, stellt sich hier die Frage der Legitimation dieser Maßnahmen. Auf juristischer Seite handeln die Unternehmen in der Regel legal, da Steuerschlupflöcher genutzt werden. An dieser Stelle wäre das Double Irish With a Dutch Sandwich System zu nennen und dieses System geht meiner Meinung nach über die klassische Steueroptimierung hinaus. Fest steht: Viele Unternehmer aus Europa nutzen Maltas Steuervorteile ebenfalls, um die eigene Steuerlast zu senken, jedoch mit dem Unterschied, dass dann auch das Unternehmen an sich von Malta aus agiert. Wir von der Kanzlei Dr. Werner & Partner legen höchsten Wert darauf, dass die Betriebsstätte der von für Mandanten gegründeten Firmen auch wirklich in Malta liegt, damit die Unternehmen über jedem Vorwurf der Steuerhinterziehung erhaben sind. Das ist der große Unterschied zu den Maßnahmen der amerikanischen Unternehmen und ein Unterschied, der meiner Meinung nach auch zu einer Unterscheidung in der Legitimationsfrage führt.

Kommentar hinterlassen

Wollen Sie exklusive Experten-Guidelines zur Gründung in Malta kostenlos erhalten?

Bald erscheinen meine persönlichen Guidelines zur
Gründung in Malta. Lassen Sie sich vormerken und erhalten Sie die Guidelines kostenlos!

Eintragen und Experten-Guidelines kostenlos erhalten.

Jetzt vormerken lassen: Sobald verfügbar, werde ich Ihnen die Experten-Guidelines zusenden - kostenlos!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Sie wurden vorgemerkt. Sobald verfügbar, sende ich Ihnen die Experten-Guidelines. Viel Erfolg!